Wolfgang Sterrer

"Die veränderliche Form von Figur"

Vernissage am 15.10.2008, 19 Uhr | 17.10.2008 bis 28.11.2008

Malerei & Grafikdesign

Wolfgang Sterrer - "Die veränderliche Form von Figur"

Ausstellungsinformationen von Wolfgang Sterrer

"Die unglaubliche Spannung vom ersten Pinselstrich an bis zum fertig erklärten Bild ist ein rauschähnlicher Zustand, der es immer wieder lohnt, sich auf die Malerei einzulassen. Meine Werke sind sehr emotional, spontan, möglichst großformatig und entstehen direkt aus dem Bauch heraus. Über den Weg der vornehmlich gegenständlichen Darstellung mit einer mehrjährigen Phase von (sozial)kritischen und problembehafteten Themen habe ich mich in letzter Zeit verstärkt der abstrakten Malerei zugewandt. Mein Themenschwerpunkt ist "Figur in ihrer veränderlichen Form". Daher möchte ich meinen Stil mit dem Begriff "abstrakter Figurismus" umschreiben."

(Wolfgang Sterrer, 2008)

Vita Wolfgang Sterrer

  • geb. 1949 in Wels, Oberösterreich.
  • Erlernter Beruf: Schriftsetzer und Buchdrucker, Weiterbildung zum Grafikdesigner in Linz und Salzburg.
  • Seit mehr als 30 Jahren freiberuflich tätig.
  • 1999 Umzug nach Deutschland, zuerst in Berlin, ab 2002 in Falkensee wohnhaft. Seit dieser Zeit sehr intensive Beschäftigung mit Malerei im eigenen Atelier, es folgten Ausstellungen im Havelland und in Berlin.
  • Seit August 2008:
    Atelier/Galerie im Kunstzentrum Tegel-Süd,
    Neheimer Straße 54-60,
    13507 Berlin.

Öffnungszeiten

17. Oktober bis 28. November 2008
Freitags 12-18 Uhr