Galerie Graf

"Wasser ohne Leben ist Möglich - Leben ohne Wasser nicht"

Vernissage am 22.03.2012, 18 Uhr | 22.03.2012 bis 03.05.2012

Die Ausstellungen zeigen qualitativ hochwertige Bilder von verschiedensten Künstlern.

Galerie Graf - "Wasser ohne Leben ist Möglich - Leben ohne Wasser nicht"

Ausstellungsinformationen

"Das ist der Titel der Ausstellung. Unter diesem Motto habe ich in Heidelberg bereits zwei Ausstellungen in meiner Galerie präsentiert sowie in Cuzco, Peru, 2007, begleitend zu einem Wasserpumpenprojekt, das ich mit einer Gruppe von Ingenieuren aus der Schweiz, in Quillabamba, organisiert hatte. Die Deutsche Botschaft hatte mich dabei unterstützt. Geplant war damals auch eine Ausstellung in der Hauptstadt Lima, die ich mangels Zeit nicht mehr ausführen konnte.

2003 war ich mit einer Künstlergruppe in Peru, für eine Ausstellung und wurde dort mit der "Nichtselbstverständlichkeit" des Wassers konfrontiert. Zuerst, gleich nach meiner Ankunft in Lima und dann auch an allen anderen Orten, die ich besucht habe. Lima ist eine Wüstenstadt und erhält ihr Wasser ausschließlich von den Gletschern aus den Anden. Dieses Wasser wird zur Stromgewinnung und für die Millionenstadt Lima eingesetzt. Es gibt allerdings oft nur Wasser für zwei Drittel der Stadtbevölkerung. Nicht jeder hat einen Wasseranschluss, in den Randgebieten erhalten die Menschen das Wasser nach wie vor aus Tankwagen und bezahlen dafür noch mehr, als diejenigen, die über einen Wasseranschluss verfügen. Weil das so ist, kommt es oft vor, dass man den Wasserhahn aufdreht und es kommt kein Wasser aus der Leitung.

Da ich in erster Linie Galeristin bin, habe ich mir überlegt, wie man für das Thema "Wasser" noch bewegen könnte. So kam ich auf die Idee dieser Ausstellungen. Die Ausstellungen zeigen qualitativ hochwertige Bilder von verschiedensten Künstlern. In Cuzco waren es Künstler aus der Kunstakademie Cuzcos sowie Künstler aus dem Umland und aus Lima." (Frau Graf)

Öffnungszeiten

22. März bis 03. Mai 2012
Mittwoch bis Samstag von 14 bis 19 Uhr und nach telefonischer Absprache

Künstler des Projektes

Hella de Santarossa
Dao Droste
Uma Roychoudhury
Annemarie Hein
Monika Frei-Herrmann (Bild zum Ausstellungsplakat)
Alvaro Garcia Ordonez
Michael Ilg
Dr. Erich Bäuerle
Tobias Cyrill

Weitere Informationen

Am 31. März 2012 hält um 16 Uhr Dr. Erich Bäuerle zum Thema "Klang des Wassers"/"Wahrnehmung des Unsichtbaren" einen Vortrag.

Kontakt

Galerie Graf
Bienenstrasse 1
69117 Heidelberg
Tel. 06221.163773