Zwei Ur-Berliner Institutionen geben sich die Ehre…

FRANK ZANDERS GEMÄLDEAUSSTELLUNG

Vernissage am 9. Oktober 2017 um 18 Uhr | 09.10.2017 bis 28.10.2017

Der beliebte Entertainer und Kultsänger Frank Zander, eigentlich gelernter Gebrauchsgrafiker, stellt seine Gemälde in der Wassergalerie der Berliner Wasserbetriebe aus.

Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 14 bis 19 Uhr

neu_Frank_Zander_268x208px

Ausstellungsinformationen

Frank Zander, der vor einigen Jahren seine Leidenschaft für Pinsel und Farben wiederentdeckte, zeigt neben den mittlerweile berühmten, skurrilen und verrückten „Zander-Fischen“, die sich natürlich in der Umgebung der Wasserbetriebe außerordentlich wohl fühlen werden, auch exklusiv Gemälde seiner ganz persönlichen Idole. David Bowie, Prince, Michael Jackson und die Beatles sind die großen Vorbilder des Berliner Entertainers, die er mit einer speziellen Mischung aus Collage und Zeichnung auf Leinwand gebannt hat.

Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Ausstellung mit beeindruckenden Gemälden und verrückten Zeichnungen von einem authentischen Maler, der als Berliner Original seine Heimatstadt verkörpert, wie kein anderer Künstler unserer Zeit.

Künstlerinformation zu Frank Zander

„Hier kommt Kurt“, „Oh, Susi“, „Der Ur-Ur-Enkel v. Frankenstein“, „Ich trink auf Dein Wohl, Marie“ sind nur einige seiner unvergessenen Hits... Seit über 40 Jahren swingt, schunkelt oder rappt sich der Ur-Berliner Entertainer Frank Zander mit ausgefallenen Verkleidungen und Pseudonymen durch das deutschsprachige Showbusiness, ohne jemals von der Bildfläche zu verschwinden. Als gelernter Grafiker steigt er Anfang der 70er Jahre als Sänger und Gitarrist bei den Gloomy-Moon-Singers (später Gloomys) ein und geht trotz einer Mandelentzündung auf Tournee mit dem Ergebnis, sein Markenzeichen für alle Zeiten erhalten zu haben: Die Reibeisenstimme!

2002 erhält Frank Zander das Bundesverdienstkreuz für soziales Engagement und sein alljährliches Weihnachtsfest für Obdachlose, 2011 wird er dann für mehr als 300 Wochen Chartplatzierungen ganz offiziell von Media Control und der RTL Chart-Show zum erfolgreichsten deutschen Comedy-Sänger aller Zeiten gekürt. Und spätestens mit seiner Hymne „Nur Nach Hause…“, die er für den Hauptstadtklub Hertha BSC 1993 geschrieben hat, setzte er sich selbst ein musikalisches Denkmal…

Das Fachblatt „Der Kunsthandel“ adelte Zanders Fische 2012 mit der Titelseite und kommentierte seine farbenfrohen Zeichnungen mit den Worten: „Auf humorvolle Art und Weise widerspiegeln sich darin die Attitüden des gesellschaftlichen Lebens“. Seit 2016 unterstützen die Berliner Wasserbetriebe Frank Zanders alljährliches Weihnachtsfest für Obdachlose und Bedürftige im Estrel Berlin.

Öffnungszeiten

Ausstellung vom 9. bis 28. Oktober 2017

Vernissage mit Frank Zander am 09. Oktober 2017, um 18 Uhr

Öffnungszeiten Freitag bis Sonntag von 14 bis 19 Uhr