Katrin Hosterbach, Dörte Lützel-Walz, Vera Oxfort

FARBE RAUM LICHT

Vernissage am 29. Juni ab 18 Uhr | 30.06.2016 bis 23.07.2016

Malerei, die die Intensität der Farben nutzt, sie als Urkraft versteht und so einen wahren "Energieteppich" erzeugt.

Plakat_192x149

Ausstellungsinformationen

Katrin Hosterbach
Katrin Hosterbach hat sich seit langem auf das Terrain des Nicht-Abbildenden, der gegenstandslosen Malerei begeben. Sie beschäftigt sich mit Schichtungen von Farbe, mit Intensität und Tiefe von Farbräumen. Inspirationsquelle ist für sie häufig ein musikalisches Erlebnis. Ihre abstrakten Kompositionen sind mal zart und durchsichtig, mal schwer und undurchdringlich.

Dörte Lützel-Walz
Zentrales Thema der Malerei von Dörte Lützel-Walz ist die Farbe, die in meist flüssigem Aggregatzustand auf den Bildgrund aufgetragen wird. Farbe ist für die Künstlerin nicht nur als Material interessant , sondern wird als Energieträger und Urkraft angesehen; ein Medium, das aufgrund seiner Suggestivkraft Emotionen freisetzen kann und so zu Assoziationen unterschiedlichster Art einlädt.

Vera Oxfort
In Vera Oxforts Arbeit geht es um das Akzeptieren von Hindernissen, verbunden mit der Neugier auf das, was dann entsteht. In ihrem Schaffensprozess wechselt sie - oft gleichzeitig - von einem impulsiven, gestischen Auftrag, zu einer überdeckenden und wieder verwischenden Schicht. Es entsteht ein sanft pulsierender Farbraum, ein „Energieteppich“, in dem jede Schicht des Auftragens und Verschwindens spürbar bleibt.

Öffnungszeiten

Die Vernissage findet am 29. Juni 2016 um 18 Uhr statt.

Ausstellung ist vom 30. Juni bis 23. Juli 2016 geöffnet.
samstags 16 bis 19 Uhr
Eine zusätzliche Besichtigung ist auch nach Vereinbarung möglich.
Tel.: 030.8335490