Tatjana Orlob

Lunaqua

Vernissage am 25. Februar um 18 Uhr | 25.02.2015 bis 03.04.2015

Tatjana Orlob mit neuen Werken. Malerei.

vorlage-wassergalerie-192x151

Ausstellungsinformation

Eine Erinnerung an die Farben Mallorcas: Wasser und Erde mit Figuren der Landschaft, ökologische Impressionen und eine Hommage an la Luna aus dem Film "el somni".

Vita

Tatjana Orlob bürgerl. Runge

geb als Tochter zweier Musiker

1978-1980 Studium Malerei in Bonn und Basel

1981-1984 Studium zeitgenössischer Tanz in Frankreich

1984-2002 Arbeit als Solotänzerin und Choreographin

1993 Gründung Tanzlabor Berlin

1993-2002 Patenkind der Akademie der Künste / Berlin

Gastspiele mit Goethe Institute und auf Festivals im Inland und Ausland

1994 O-E-Hasse-Preis / Stipendium

2000 Bestes Solo / Publikumspreis / Dresden

2000 Lehrauftrag Tanz an der Universität Potsdam

2003 Tanzprojekt mit behinderten Kindern im Pastor Braune Haus / Berlin

2004 Auf Mallorca Rückkehr zur Malerei

Zusammenarbeit mit: Norbert Servos, Jochen Heinrich, Mikhael Honesseau, Helmut Oehring, Anzu Furukawa, Barbara Heinisch, Evelyn Sommerhof

Wichtigste künstlerische Freundschaften: Hanfried Streit, Gerhard Bohner, Tadashi Endo, Carola Lantermann, Juergen Kuehne, Thomas Kämmerer

Ausstellungen:

2006 Frank-Loebsches Haus / Kulturamt / Landau. Pf

2007 Kunstverein Plauen-Vogtland e.V. / Galerie im Malzhaus

2007 Kunstverein Lingenfeld

2007 Einzelausstellung - Deutsche Bank Berlin

2008 Galerie Schwartzsche Villa Berlin

2012 / 2013 / 2014 Sos Ferres / Mallorca

2013 Kunsthalle Brennabor / Brandenburg

2013 BVMW

2014 Schloß Plaue 

Öffnungszeiten

25. Februar bis 3. April 2015
Dienstags und Donnerstags 15 bis 18 Uhr

Die Ausstellung kann auch nach telefonischer Vereinbarung unter 0176 57887705 (Tatjana Orlob) besucht werden.