Teresa Casanueva

"Vitale Geschmacklosigkeit"

Vernissage am 10. Oktober 2012 um 19 Uhr | 11.10.2012 bis 02.11.2012

Malereien und Grafiken

1_Wassergalerie_192x151

Ausstellungsinformationen

Mit den Mitteln der Malerei und Grafik begibt sich Teresa Casanueva auf die Suche nach dem unendlich wandelbaren Wesen des Wassers. Zu erleben sind malerische Momentaufnahmen voll elementarer Schönheit und poetischer Ausstrahlung neben überraschenden Bildern, in denen sich das Scheußliche im Schönen aufzulösen scheint.

Die vielschichtigen Werke offenbaren die vitalisierenden wie gleichermaßen vernichtenden Eigenschaften dieses Elementes und fesseln gerade dadurch, indem sie der innewohnenden Ambivalenz Ausdruck verleihen.

Speziell in ihren Grafiken zollt Teresa Casanueva mit einem Mikrokosmos an Schattierungen, vielschichtigen Nuancen und Formen der Einzigartigkeit eines jeden Tropfens Tribut und kommt diesem rätselhaften Wesen so nahe wie möglich.

Mit betörender wie auch verstörender Ästhetik entwickeln die Bilder über das reine lustvolle Spiel mit Formen und Farben hinaus einen beachtlichen Tiefgang. Sie alle laden ein, den Blick unter die Oberfläche zu wagen und Wasser nicht nur als eine kosmische Sache, sondern als ein verletzliches Ganzes zu begreifen.

Weitere Informationen

Vernissage am Mittwoch, 10. Oktober 2012 um 19 Uhr

Soundregen und Klangfluten von Daniela Telleis
Installation: Sacrificium, Simone Dittmar
Objekt: Weg, Teresa Casanueva Es spricht: Simone Dittmar

Lesung am Freitag, den 19. Oktober 2012 um 19.30 Uhr
John von Düffel: Vom Wasser und vom Schwimmen mehr
Eintritt: 10,- €/ erm. 8.- €

Im Rahmen der Ausstellung "Vitale Geschmacklosigkeit" mit Malereien und Grafiken zum Thema Wasser von Teresa Casanueva

Der Sprung ins kalte Wasser ist mehr als das Eintauchen ins Nasse. Es sei die Begegnung mit einer "Gegenwelt", sagt John von Düffel. Er ist Dramaturg am Deutschen Theater in Berlin und Autor zahlreicher Bücher. Als passionierter Schwimmer beschreibt er hier auch immer wieder seine Leidenschaft für das Wasser und das Schwimmen. "Mein Alptraum vom Wasser war der, dass es mich nicht aufnimmt in seiner Gnade, dass es hart und erbarmungslos sein könne, dass es mich zu einem Fremden machen würde in diesem Element", schreibt von Düffel in seinem Roman "Vom Wasser". Wie leidenschaftlich John von Düffel vom Wasser erzählen kann, ist bei der Lesung am 19.10.2012 zu erleben.

Kartenreservierung unter Email:
art@teresacasanueva.de oder Tel. 0173.23 75 302
Kartenvorverkauf:
Literarische Buchhandlung ANAKOLUTH,
Schönhauser Allee 124, 10437 Berlin
Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Finissage am Freitag, 02. November open end
Musik bei Wasser und Wein

Kurzbiografie der Künstlerin

1963 in Havanna geboren.
Lebt und arbeitet in Berlin.
Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Berlin
Seit 1991 Teilnahme an verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen
Seit 2000 Mitarbeit an internationalen Kino-Trickfilmproduktionen
1991 - 1994 Studium der Malerei / Grafik an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein in Halle
1985 - 1991 Studium Textilgestaltung an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein in Halle
1984 - 1985 Kunsthochschule Havanna, Fachrichtung Malerei

Öffnungszeiten

11. Oktober bis 02. November 2012 Dienstag bis Samstag von 14 bis 19 Uhr

Kontakt

Teresa Casanueva
Schiffbauerdamm 15
10117 Berlin