Ulla Enghusen

"Das Lächeln des Meeres"

Vernissage am 30.03.2011, 18 Uhr | 31.03.2011 bis 02.05.2011

In ihrer Malerei lässt sich Ulla Enghusen von der Natur, den Menschen, aktuellen Ereignissen, Bildern und Berichten inspirieren.

Ulla Enghusen - "Das Lächeln des Meeres"

Kunst

In meiner Malerei lasse ich mich inspirieren von der Natur, den Menschen, aktuellen Ereignissen, Bildern und Berichten. Regelmäßige Arbeitsaufenthalte in landschaftlich unterschiedlichen deutschen Bundesländern, Griechenland, Italien, Asien und Afrika haben mich in Berührung gebracht mit Wirkung, Umgang und Magie der Farben - das warme Gelb der Sonne, das intensive Blau der Meere, das leuchtende Rot blühender Blumen, das für mich auch Ausdruck eines dynamischen Lebensgefühls ist. Meine Skulpturen sind vorrangig in klassischer Handarbeit aus Marmor, Alabaster, farbigem Travertin, anderen Steinen und Bronze gefertigt. Weitere Materialien sind Eisen und Fundstücke. Dabei arbeite ich intuitiv im Dialog mit dem Material und nach konkreten Ideen. Bei einigen Skulpturen ist die Gestaltung des Innenbereichs der Steine einbezogen. Dies ermöglicht ungewöhnliche Einblicke in die Innenwelt und Lebendigkeit der Steine.

Vita Ulla Enghusen

  • geboren in Trieplatz / Kyritz und aufgewachsen im Landkreis Minden-Lübbecke / Ostwestfalen
  • Volksschulabschluss
  • Berufsausbildungen als Landwirtin und Arzthelferin
  • lebt und arbeitet seit 1968 in Berlin
  • 1975 - 1989 selbständige Immobilienmaklerin
  • 1980 Abitur am Berlin-Kolleg
  • 1980 - 1988 Studium Bildende Kunst , Spiel- und Theaterpädagogik an der Hochschule der Künste, Berlin
  • seit 1989 Lehrerin und freischaffende Künstlerin
  • 1994 - 1995 Dozentin an der Hochschule der Künste, Berlin
  • Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Berlin e.V.

Öffnungszeiten

31. März bis 2. Mai
Dienstag und Samstag von 16 bis 19 Uhr

Weitere Informationen